2020 – ein Schaltjahr

Ihr wisst ja, dass ein Jahr 365 Tage hat. Das stimmt aber nicht ganz. In Wirklichkeit hat ein Jahr (also die Zeit, in der sich die Erde um die Sonne dreht) 365 Tage und 6 Stunden! Deswegen gibt es das „Schaltjahr“. Weil 24 : 6 = 4 ist (24 sind die Stunden eines Tages, 6 Stunden sind die zusätzlichen Sonnenjahrstunden), findet so ein Schaltjahr alle vier Jahre statt. In so einem Schaltjahr gibt es einen zusätzlichen Tag, also zusätzliche 24 Stunden.
Ihr fragt euch bestimmt, warum dieser Tag auf das Ende des Monats Februar fällt. Früher (bei den Römern) war der Februar der letzte Monat des Jahres. Also wurde an diesen letzten Monat einfach ein Tag rangehängt und das Jahr somit um 24 Stunden verlängert. Heute endet das Jahr mit dem 31. Dezember, aber bei dem 29. Februar in einem Schaltjahr ist es geblieben.
Marlene